Bandgeschichte

eine kleine Chronik der Ereignisse

Nachdem im Sommer 1995 Bob Wester und Izy Kusche als "Liedermacherduo" mit einigen Auftritten durch die Leipziger Besetzer-Szene getingelt sind, hatten sie im November ihren ersten Auftritt als WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA. Mit einem Bassisten zur Verstärkung spielten sie als Trio im Vorprogramm von Tocotronic, die allerdings nicht kamen, weil sie achtzehn Stunden im Stau am Hermsdorfer Kreuz standen.

"WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA eröffnete ihren Support in Leipzig mit den Worten: 'Wir sind Tocotronic', woraufhin die Hälfte des Saales nach vorne stürmte und sich verdutzt fragte, ob sie es denn wirklich wären." (Fieberkurve, Dez 1995 über den ersten Auftritt von WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA)

Ihren zweiten Auftritt hatten sie bereits als Quartett mit einem Schlagzeuger, diesmal im Vorprogramm von Knarf Rellöm.

"Seit einem knappen Jahr sorgt das Quartett für einiges Raunen und Staunen in jenem Kreis von Kundigen, der sich gerne Szene nennen läßt." (Leipziger Volkszeitung vom 27. 11. 1996)

Einen Monat, nachdem sie sich als Beatband formierten, nahmen sie beim "Klub der guten Hoffnung" ihren ersten Tonträger auf: die Maxi-CD "es geht um inhalte" (Auflage 500 Stück).

"...acht Songs, die von Herzschmerz über Retrorevival bis zur Gartenarchitektur thematisch alle Bereiche modernen Slackertums abdecken." (Prinz Hamburg, Dez. 1996 über "es geht um inhalte")

"Quintessenz: deutsche Sprache kann viel." (Intro Nord, Dez. 1996 über "es geht um inhalte")

"WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA können sich rühmen, ausverkauft zu haben: Ihre erste CD, die erste auf KdgH, ist nicht mehr erhältlich. Ist auch kein Wunder, denn ihr schrammeliger Pop verbreitet sofort gute Laune." (Zitty Berlin, 15/97 ein Jahr später über "es geht um inhalte" anläßlich eines Labelpräsentationskonzertes im Berliner "Eimer")

"Die private Umgebung wird als Thema von Bands aufgegriffen, die in seinem [Phlorian Dietz, Anm. d. Red.] und anderen Wohnzimmern spielen....Eine Combo mit ähnlicher Einstellung sind die Leipziger Trash-Popper WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA..." (Zitty Berlin, 11/97 über Auftritte von WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA in der Berliner "Wohnzimmer-Szene")

Mit Phlorian Dietz (Ex-OOF) nahmen WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA im November 1997 auch einen Titel für die im Januar 1998 zu erscheinende Musiksammlung Teil 1 des "Klub der guten Hoffnung" auf. Weitere Samplerveröffentlichungen gibt es auf der Split-CD des Chemnitzer Labels "Noiseworks" (vier Titel), auf einem Sampler des Münsteraner Fanzines "Komm küssen" sowie mit einem Remix von Phlorian Dietz auf "Musik fürs Wohnzimmer" von Monika Enterprise.

Im Juni 1998 erschien die erste Langspiel-CD "tschüß tschüß liebe" im Klub der guten Hoffnung.

"Ausgefeilte Arrangements, die einfach nur POP sagen wollen. Sympathisch-verschroben funkeln hier die allerschönsten Kleinode zwischen Gestern und Heute, Sonne und Regen, Wohn- und Schlafzimmer in wohlarrangierter Produktion." (Intro, 6/98)

"Eine der besten deutschsprachigen Rockkombos kommt aus Leipzig." (Szene Hamburg, 6/98)

"Auf den Punkt gebrachte Songs, wohlklingende Gitarren, harmonische Akkorde, freundlicher Backgroundgesang und ab und an ein gepflegter Ausbruch nach vorn." (kommküssen 5/98)

"Die singen von Dingen, von denen sie was verstehen." (Jungle World 5. 8. 1998)

"Diese Einschätzung wird dann auch die Basis für weitere Abgrenzungen und des Versuchs, eine Politikdefinition anzubieten, die an einer anderen Stelle als der gerade üblichen ansetzt." (Spex, 5/98)

"Resigniert, aber humorvoll, zu modernen Beat-Gitarrenriffs." (taz Hamburg, 11. 6. 98)

"Die Urlaubs-CD schafft Ferien-Atmo im dunkelsten Wohnzimmer, Düfte holen Erinnerungen zurück." (Allegra 8/98)

"Jetzt könnt ihr weitersingen!" (Micky Maus 17. 12. 97)

Im Frühjahr und im Herbst 1998 sind Willkommen Zuhause Laika mit dieser CD ausgiebig auf Tour gewesen. Ihre Bühnenshow wird exemplarisch wiefolgt beschrieben:

"Auf dem Weg zum 'Ultra-Sound-Festival" hatten nun Willkommen Zuhause Laika ihrerseits Verkehrsprobleme, die sie in ihre Witzeleien einbauten. Schön die Geschichte von dem Polizisten, der ihnen den Weg zum JuZ und einem anderen Autofahrer die Route zum nächsten Bordell beschrieb." (Frankfurter Rundschau, 8. 12. 98)

"Leute...die tatsächlich mit ihren alten Gitarrenverstärkern durch die Gegend reisen und versuchen, auf diese Weise berühmt zu werden." (Jungle World, 5. 8. 98)

"Für schrille Optik sorgt auch der zweite Gitarrist und Sänger Izy Kusche. Selbst wenn er um Ernsthaftigkeit bittet, ringr er den Besuchern höchstens ein Lächeln ab." (Hannoversche Allgemeine Zeitung, 20. 10. 1996)

"Das sexy Element des Abends" (Bild Leipzig, 6. Dez. 1996 über die Teilnahme von WILLKOMMEN ZUHAUSE LAIKA am Leipziger Rockwettbewerb, wo sie 1000 Briefmarken gewannen)

Im Winter 1998 arbeiteten Willkommen Zuhause Laika an der Vertonung zu Abel Gances Stummfilmepos "Napoleon" und konzentrierten sich darauf neue Lieder zu schreiben, die ab Winter 1999 für ein neues Album aufgenommen werden sollen.






newsletter
Du möchtest ab und zu Post von "willkommen zuhause laika"? Mit aktuellen Konzert-Terminen oder anderen Neuigkeiten? Dann trag Dich hier in unseren Newsletter ein!
Wenn Du auch die Stadt angibst, in der Du wohnst, können wir Dir direkt eine Mail senden, wenn wir dort mal ein Konzert haben sollten.

Stadt:
Email:


fotos
Ihr habt auf einem Konzert von "willkommen zuhause laika" Fotos gemacht und wollt sie auf unserer Seite auch den anderen zeigen? Dann mailt die Bilder einfach an mail@willkommenzuhauselaika.de.

press kit
Zum Download gibt es hier ein komplettes Paket mit der Band-Biografie, einem Foto in Druckauflösung und zwei MP3 Sounddateien für Konzert-Ankündigungen usw.

heute im ilses erika